Stützpunktfeuerwehr Birkenfeld

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Letzte Einsätze:
FEZ
Einsatz:
Einsatz
Fw BIR:
Datum Uhrzeit Einsatzstelle Ereignis
013 007 27.01.2021 08:14 Uhr A62, AS Otzenhausen -> AS Türkismühle VU mit LKW
Uhrzeit: 08:14 Uhr
FW-Käfte (Fw BIR): 8
Feuerwehr Birkenfeld: FEZ (2 Personen)
MZF 3 (1/5)
sonstige Feuerwehren: Fw Hoppstädten-Weiersbach (LF 16), Fw Dienstweiler (TSF), Fw Nohfelden (Löschzug)
sonstige: Polizei (SL), DRK Rettungsdienst (RTW Otzenhausen)
Kurzbericht:

Auf der Anfahrt zu einer Einsatzstelle auf der A62 in Fahrtrichtung Freisen wurde von der Einsatzstelle rückgemeldet, dass dort keine weiteren Einsatzkräfte benötigt werden (siehe Einsatz Nr. 12). Zeitgleich wurde von der Leistelle Saarland ein Unfall in Fahrtrichtung Türkismühle mit Beteiligung eines LKWs und eines PKWs gemeldet. Das MZF 3 aus Birkenfeld, das LF 16 der Fw Hoppstädten, sowie das TSF der Fw Dienstweiler fuhren daraufhin in Richtung Trier auf die A62 auf. Da sich die Einsatzstelle jedoch zwischen den AS Otzenhausen und Türkismühle befand, wurde über die FEZ Birkenfeld die Alarmierung der zuständigen Feuerwehr aus dem Saarland, sowie die Hinzuziehung der Polizei, veranlasst.
Beim Erreichen der Unfallstelle wurde festgestellt, dass in das Unfallgeschehen kein PKW involviert war, der Fahrer des LKWs wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst in eine Klinik transportiert. An der E-Stelle wurde der Brandschutz sichergestellt (LF 16) und verhindert, dass austretender Kraftstoff in die Straßenabläufe gelangen konnte (MZF 3). Die Absicherung der Einsatzstelle wurde bis zum Eintreffen der Polizei von der Feuerwehr Hoppstädten und Dienstweiler sichergestellt. Nach Eintreffen der Feuerwehr Nohfelden wurde der Brandschutz und die Absicherung der E-Stelle an diese übergeben und der Einsatz beendet.

Bilder:
012 007 27.01.2021 08:01 Uhr A62, Birkenfeld -> Freisen VU, mehrere Fahrzeuge
Uhrzeit: 08:01 Uhr
FW-Käfte (Fw BIR): 16
Feuerwehr Birkenfeld: FEZ (2 Personen)
HLF 20/16 (1/5)
MZF 3 (1/5) Abzug Einsatz Nr. 13
ELW (1/1)
sonsige Feuerwehren: ARB 5:
Fw Hoppstädten-Weiersbach: HLF 20/16, LF 16 (Abzug Einsatz Nr. 13)
Fw Dienstweiler TSF (Abzug Einsatz Nr. 13)
Wehrleitung: Wehrleiter (KdoW)
sonstige: DRK Rettungsdienst (RTW Freisen, RTW Obertal), Polizei
Kurzbericht:

Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen auf der A62 zwischen den AS Birkenfeld und Freisen. Beim Eintreffen des Wehrleiters als erstes Fahrzeug an der E-Stelle konnte n die auf der Anfahrt befindlichen Fahrzeuge die Einsatzfahrten abbrechen, da keine weiteren Fw-Kräfte an der E-Stelle benötigt wurden.

Termine:

  • Aufgrund der Pandemie entfallen zunächst alle geplanten Termine außer notwendigen Reperatur- und Wartungsarbeiten (z.B. nach Einsätzen)!

Aktuelles

  • Erste AusbildungAm 26.01.2021 findet der erste Ausbildungsdienst der Stützpunktfeuerwehr statt. Da eine Ausbildung in Präsenz, aufgrund der aktuellen und zu erwartenden Pandemiesituation, ausgeschlossen werden muss, findet die Schulung als Online-Veranstaltung statt. Hierzu wird das Format Skype genutzt, das kostenfrei für alle Endgeräte und Betriebssysteme zur Verfügung steht. Laut ADD müssen die Inhalte der Ausbildung (UVV und die jährliche Unterweisung FwDV 7) zwingend vermittelt werden.
    Teilnehmer, die bisher noch an keinem der bisherigen Online-Treffen der Feuerwehr Birkenfeld via Skype teilgenommen haben, sollten sich zwingend im Vorfeld der Veranstaltung beim stellvertretenden Wehrführer melden.
  • Jugend- und BambinifeuerwehrAm 11.01.2021 trat die 15. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz in Kraft. Diese lässt uns zunächst noch weniger Spielraum Ausbildungen in Präsenz durchzuführen und das nicht nur bei den Aktiven, sondern auch bei unserer Jugend- und Bambiniwehr. Trotzdem wird versucht einen Weg zu finden, so treffen sich in Kürze (vermutlich am 03.02.2021) die Jugend- und Bambiniwarte zu einer Viko (Videokonferenz) um eine umsetzbare Möglichkeit zu finden, um den Jugend- und Kinderbereich wieder zum Leben zu erwecken. Über die Ergebnisse des Treffens werden wir hier und ggfs. auch auf Facebook informieren.
    Bis dahin bleibt gesund und haltet Abstand!

    Eure Feuerwehr