Stützpunktfeuerwehr Birkenfeld

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Letzte Einsätze
Nr Datum Uhrzeit Einsatzstelle Ereignis
67 26.04.17 20:44 Uhr Am Sauerbrunnen, Schwollen Kaminbrand
Uhrzeit: 20:44 Uhr
Ereignis: Kaminbrand
FW-Kräfte: 46
Fw Birkenfeld: FEZ (2 Personen), HLF 20/16, DLK 23/12, ELW
Wehrleitung: stv. Wehrleiter (PKW)
sonstige Feuerwehren: Fw Schwollen (HLF 10/10, MTF), Fw Hattgenstein (TSF), Fw Wilzenberg-Hußweiler (MZF 1)
sonstige: Polizei Birkenfeld, Schornsteinfeger, Energieversorgung (Westnetz AG)
Bericht:

Die Feuerwehren des ARB 3 und Birkenfeld wurden zu einem Kaminbrand in Schwollen alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einheiten war starker Funkenflug aus dem betroffenen Kamin zu sehen. Zunächst wurde der Brandschutz innerhalb des Wohnhauses sichergestellt und mit der Wärmebildkamera fortlaufend die Temperatur des Kamines kontrolliert. Da die Stromversorgung des Gebäudes unmittelbar vor dem Kamin verlief, musste das Energieversorgungsunternehmen (Westnetz AG) zuerst die Stromzufuhr zu dem betroffenen Straßenabschnitt abstellen und die Stromleitung „freimessen“. Erst jetzt konnte mit der DLK 23/12 der Kamin auch von oben kontrolliert werden.
Während der Schornsteinfeger den Kamin säuberte waren die Feuerwehten des Ausrückebereiches damit beschäftigt die brennende Glut aus dem Kamin zu räumen und im Freien abzulöschen. Nachdem diese Arbeiten weitestgehend abgeschlossen waren konnte nun über die DLK und über tragbare Leitern die Einfassung des Kamines entfernt werden, da durch die Hitzeeinwirkung die Verschalung bereits angebrannt war. Auch der unmittelbar danebenliegende Kamin musste von seiner Verschalung befreit werden, da auch diese in Mitleidenschaft gezogen worden war. Die Feuerwehr Birkenfeld unterstützte den Ausrückebereich, stellte einen Atemschutzsicherheitstrupp und besetzte die DLK und den ELW, die restlichen Einsatzkräfte blieben in Bereitschaft und mussten nicht mehr in das Geschehen eingreifen.

Bilder:
64-66 14.04.17 01:38 Uhr Birkenfeld (Schönewaldstraße, Am Mozartplatz, Burgstraße) Brand von Bioabfall-Containern
Uhrzeit: 01:38 Uhr
Ereignis: Brand Bioabfall-Container
FW-Kräfte: 16
Fw Birkenfeld: FEZ (1 Person), HLF 20/16, TLF 16/25 (in Bereitschaft)
sonstige: Polizei Birkenfeld
Bericht:

Ablöschen von drei brennenden Bioabfall-Containern, innerhalb des Stadtgebiets.

63 11.04.17 17:40 Uhr B41, Niederbrombach/Oberbrombach Schwerer Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Uhrzeit: 17:40 Uhr
Ereignis: Schwerer Verkehrsunfall mit Menschenrettung
FW-Kräfte: 46
Fw Birkenfeld: FEZ (3 Personen), HLF 20/16, MZF 3, TLF 16/25, ELW, MTF
Wehrleitung: Wehrleiter (KdoW)
stv. Wehrleiter (PKW)
sonstige Feuerwehren: Fw Niederbrombach (TSF-W), Fw Oberbrombach (TSF), Fw Sonnenberg-Winnenberg (KLF), Fw Kronweiler (GW-TS)
sonstige: DRK Rettungsdienst (Notarzt, NEF, RTW Birkenfeld, RTW Idar-Oberstein, RTW Thalfang), ADAC RTH (Christoph 10), Polizei (2x Streifenwagen, 1x Hubschrauber), Landesbetrieb Mobilität (LBM)
Bericht:

Die Feuerwehren des ARB 2 (Kronweiler, Niederbrombach, Oberbrombach, Sonnenberg-Winnenberg) und Birkenfeld wurden zu einem Verkehrsunfall zwischen Nieder- und Oberbrombach alarmiert. Die Feuerwehr Birkenfeld übernahm den Einsatzabschnitt 1 (technische Rettung) und befreite einen unter seinem Fahrzeug eingeklemmten Insassen. Dabei wurde sie von Einsatzkräften des Ausrückebereiches unterstützt.
Die Wehren des Ausrückebereiches übernahmen den Einsatzabschnitt 2 (Verkehrsabsicherung) und unterstützten in Absprache mit der Polizei die Absperrmaßnahmen der Bundesstraße, die für die Dauer der Rettungsmaßnahmen voll gesperrt werden musste.
Insgesamt erforderte der Unfall mehrere zum Teil Schwerverletzte, die vom Rettungsdienst versorgt und transportiert werden mussten.

Bilder:

Veranstaltung des Fördervereins der Feuerwehr Birkenfeld

Die nächsten Termine (April 2017)

  • Do, 27.04.2017, 18:00 Uhr, Jugendfeuerwehr
    Sa, 29.04.2017, 14:00 Uhr, Bambini-Feuerwehr
    So. 30.04.2017, 19:00 Uhr, Hexenfeuer, Talweiherplatz

Aktuelles aus der Feuerwehr Birkenfeld

  • Am 21.04.2017 übten die Feuerwehren Birkenfeld, Hoppstädten-Weiersbach, Oberhambach und die Wehren des ARB 6 (Achtelsbach, Brücken, Dambach, Meckenbach und Ellweiler), sowie des ARB 7 (Abentheuer, Börfink, Buhlenberg) gemeinsam ein Großschadensereignis. Das Szenario stellte einen Großbrand in der Realschule plus dar, bei dem insgesamt über 20 Statisten aus dem brennenden Gebäude gerettet werden mussten, sowie einige "Dummis". An der Großübung nahm auch der DRK Ortsverein Birkenfeld und der Feuerwehrarzt der VG Birkenfeld teil.

    Zum Bericht mit Bildern --- Hier klicken