Stützpunktfeuerwehr Birkenfeld

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Letzte Einsätze:
FEZ
Einsatz:
Einsatz
Fw BIR:
Datum / Uhrzeit Einsatzstelle Ereignis
064 050 09.05.2021, 18:52 Uhr B41, Parkplatz "Steinautal" Austritt unbekannter Flüssigkeit LKW-Ladung
Uhrzeit: 18:52 Uhr
FW-Käfte (Fw BIR): 18
Feuerwehr Birkenfeld: FEZ (2 Personen)
HLF 20/16 (1/5)
MZF 3 (1/5)
WLF mit AB-AS (1/1)
ELW (1/1)
Wehrleitung: Wehrleiter (KdoW)
Stellv. Wehrleiter (KdoW)
sonstige Feeurwehren: ARB 5: Fw Hoppstädten-Weiersbach (HLF 20/16; LF 16, TLF 8/18, MZF 1, MTF)
Fw Dienstweiler (TSF)
sonstige: Polizei Birkenfeld
DRK Rettugnsdienst (RTW Birkenfeld)
LBM
Kurzbericht:

Am Sonntagabend rückte die Stützpunktfeuerwehr Birkenfeld zusammen mit dem Ausrückebereich 5 (Fw Hoppstädten-Weiersbach und Dienstweiler) zu einem Gefahrguteinsatz aus. Aus einem, auf dem Parkplatz „Steinautal“ abgestellten Sattelauflieger mit offener Warntafel „Abfall“, lief eine milchige Flüssigkeit aus. Die zuerst eintreffenden Kräfte aus Birkenfeld verhinderten das weitere Eindringen der Flüssigkeit ins Erdreich und in den unmittelbar angrenzenden Steinaubach. Mit Auffangwannen und Chemikalienbinder wurde eine Sperre errichtet. Auch die Halterfeststellung durch die Polizei, konnte keinen Aufschluss liefern, um welche Substanz es sich handelte. Mit der Auswertung der durchgeführten Tests konnten zumindest einige Eigenschaften der Flüssigkeit festgestellt bzw. auch ausgeschlossen werden. Nachdem sichergestellt war, dass keine unmittelbare Gefahr mehr bestand, wurde die Einsatzstelle an den LBM als Straßenbaulastträger übergeben. Die Einheiten des ARB 5 und das Wechselladerfahrzeug mit dem Abrollbehälter Atem- und Strahlenschutz befanden sich während der Einsatzdauer im Bereitstellungsraum und mussten jedoch in die Lage nicht mehr eingreifen.

Bilder:
Bilder: Guido Turina
063 049 09.05.2021, 02:10 Uhr Birkenfeld, Gollenberger Weg Wassereinbruch
Uhrzeit: 02:10 Uhr
FW-Käfte (Fw BIR): 15
Feuerwehr Birkenfeld: FEZ (2 Personen)
HLF 20/16 (1/6)
MZF3 (1/5)
MTF (1/0)
Wehrleitung: Wehrleiter VG Birkenfeld (KdoW)
sonstige: Bereitschaft VG Wasserwerke
Kurzbericht:

In der Nacht auf Sonntag musste die Feuerwehreinheit Birkenfeld in den Gollenberger Weg ausrücken, da dort sich dort Wasser im Keller ansammelte. Da der Wasserspiegel nur wenige Zentimeter hoch war, wurde durch die Feuerwehr lediglich veranlasst, dass die Bereitschaft der VG Wasserwerke hinzugezogen wurde, um das Leck in der Wasserleitung abzudichten. Da nach der Kontrolle der Kellerräume, sichergestellt werden konnte, dass keine elektrischen Geräte oder ähnliches vom Wasser bedroht wurden, konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden.

Termine:

  • Derzeit werden die theoretischen Unterrichtseinheiten in Form von Online-Schulungen wahrgenommen. Die Praktische Ausbildung findet in den gebildeten Kleingruppen nach Absprache mit dem/n jeweiligen Ausbildern statt!
    Wartungs- und Reparaturarbeiten finden nach wie vor nur bei unaufschiebbaren Maßnahmen statt.

Aktuelles

  • Wochenrückblick 19.KW (03.05.21-09.05.2021)Am 01.05.2021 musste die Drehleiter zur Unterstützung des Rettungsdienstes nach Hoppstädten-Weiersbach ausrücken. Am 04. Mai unterstützten die hauptamtlichen Kräfte die Polizei im Rahmen der Amtshilfe. Es folgten Einsätze bei denen auslaufende Kraftstoffe den Einsatzgrund darstellten, über eine Verkehrsunfallmeldung bei Nohen und einen nächtlichen Einsatz wegen Wassereinbruch im Keller, bis hin zu einem Gefahrstoffeinsatz auf der B41 im Steinautal. Weiterhin liefen diverse Ausbildungseinheiten in den Kleingruppen und die Überführung unserer Drehleiter ins Werk zur 10-Jahresinspektion. Um dennoch die Sicherheit in der VG Birkenfeld zu gewährleisten, stellte Magirus eine Ersatz-Drehleiter für die Dauer der Wartungsarbeiten zur Verfügung. Auch im Bereich unserer Jugendfeuerwehr regt sich etwas, derzeit wird geprüft, wie man den Ausbildungsbetrieb in den Jugendwehren wieder ans Laufen bringen kann, ohne dabei das Infektionsgeschehen erneut zu befeuern. Sobald es hierzu brauchbar Lösungsansätze gibt, werden wir entsprechende Informationen veröffentlichen. Bis dahin – bleiben Sie optimistisch!
    Ihre Feuerwehr