Stützpunktfeuerwehr Birkenfeld

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Letzte Einsätze:
FEZ
Einsatz:
Einsatz
Fw BIR:
Datum Uhrzeit Einsatzstelle Ereignis
181 113 11.10.2020 11:44 Uhr A62, AS Birkenfeld -> Freisen Verkehrsunfall
Uhrzeit: 11:44 Uhr
FW-Käfte (Fw BIR): 17
Feuerwehr Birkenfeld: FEZ (2 Personen), HLF 20/16 (1/5), MZF 3 (1/5), ELW (1/2)
Wehrleitung: Wehrleiter (KdoW)
sonstige Feuerwehren: ARB 5:
Fw Hoppstädten-Weiersbach (HLF 20/16, LF 16, MTF, MZF 1, TLF 8/18)
Fw Dienstweiler (TSF)
sonstige: Polizei Birkenfeld und Wadern, DRK Rettungsdienst (RTW, NEF und Notarzt Birkenfeld
Kurzbericht:

Die Feuerwehren Birkenfeld, Hoppstädten-Weiersbach und Dienstweiler rückte aus, nachdem auf der Autobahn in Fahrtrichtung Freisen/Kaiserslautern ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person gemeldet wurde. Ein PKW war von hinten auf einen vorausfahrenden LKW aufgefahren. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war die Person bereits aus dem PKW befreit und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehren verhinderten das Eindringen von auslaufenden Betriebsstoffen ins Erdreich und sicherten für die Dauer des Einsatzes die Einsatzstelle gegen den laufenden Verkehr ab.

Termine Oktober 2020 (Alle Termine unter Einhaltung der gültigen Hygienemaßnahmen):

  • 19.10.2020, 18:00 Uhr, Gerätedienst (Vorerst nur festeingeteiltes Personal)
    26.10.2020, 18:00 Uhr, Ausbildung (fällt ggf. aus)
    31.10.2020, 18:00 Uhr, Erste Hilfe - Auffrischung (Durchführung noch unklar, abhängig von den Pandemie-Beschränkungen)

Aktuelles

  • Dienstbetrieb wieder eingestelltDa unser Landkreis am 16.10.20 zu einem Risikogebiet erklärt wurde, weil die 7-Tage Inzidenz von 50 Neuerkrankungen (auf 100.000 Einwohner) überschritten wurde, wurde wie breits im "Lockdown" im März des Jahres der komplette Ausbildungs- und Wartungsbetrieb wieder eingestellt, um die Einsatzbereitschaft zu erhalten und eine Ausbreitung des Viruses innerhalb der Feuerwehr zu vermeiden. Der Wartungsbetrieb (montagsabends) wird wieder auf absolut notwendige Arbeiten beschränkt werden und mit max. 6 Feuerwehrangehörigen durchgeführt.
    Bleibt zu hoffen, dass unser Landkreis, der bisher überdurchschnittlich gut durch die CoVid-19 Pandemie kam, die Infektionsraten schnell wieder reduzieren kann, damit nicht nur das Feuerwehrleben wieder Fahrt aufnehmen kann.
    Bleiben Sie gesund und halten Sie die AHA-Regeln ein. Dann können wir auch bald wieder üben und ausbilden – zu Ihrer und unserer Sicherheit!
    Ihre Feuerwehr


    Zur Info:
    A: Abstand halten
    H: Hände waschen/desinfizieren
    A: Abdeckung von Mund und Nase
  • JugendfeuerwehrIn der kurzen Zeit die unseren Jugendwarten zur Verfügung stand, wurde zu Beginn der Herbstferien ein Ausbildungscamp organisiert, indem die Jugendlichen innerhalb von 4 Ausbildungstagen wieder auf einen einheitlichen Ausbildungsstand gebracht wurden. Der Jugendwart hat über die Szenarien eine höchst anschauliche Präsentation erstellt, die einen knappen Einblick in die 4 Tage zeigt. Zu diesem Zeitpunkt konnte niemand ahnen, dass es nur einen Tag später für die Jugendabteilungen schon wieder einen Lockdown gab.
    Zum ausführlichen Bericht mit Bildern --- hier klicken