Stützpunktfeuerwehr Birkenfeld

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Letzte Einsätze
Bilder: FEZ
Einsatz:
Einsatz
Fw BIR:
Datum Uhrzeit Einsatzstelle Ereignis
136 82 17.07.2019 16:13 Uhr Birkenfeld, Königsgasse Brandnachschau und Nachlöscharbeiten
Uhrzeit: 16:13 Uhr
Ereignis: Brandnachschau und Nachlöscharbeiten
FW-Kräfte: 19
Feuerwehr Birkenfeld: FEZ (2 Personen), HLF 20/16 (1/7), DLK 23/12 (1/1), MTF (1/0), MZF1 (1/1)
Kurzbericht:

Die Fw Birkenfeld wurde erneut alarmiert, da es im Inneren der Brandruine vom Vortag an zwei Stellen wieder zu leichter Rauchentwicklung kam, die sich im Lauf des Tages manifestierte und am Nachmittag stärker wurde. Die Feuerwehr löschte die beiden Glutnester ab, wobei zumindest eins davon das Potential besessen hätte den Brand erneut anzufachen. Mit der DLK 23/12 und Wärmebildkamera wurde abschließend das Brandobjekt von oben begutachtet, wobei keine weiteren Brand-/Glutnester gefunden werden konnten.

135 81 16.07.2019 23:56 Uhr Birkenfeld, Königsgasse Vollbrand Wohngebäude
Uhrzeit: 23:56 Uhr
Ereignis: Vollbrand Wohngebäude
FW-Kräfte (nur Fw Birkenfeld): 27
Feuerwehr Birkenfeld: FEZ (2 Personen), HLF 20/16 (1/8), DLK 23/12 (1/2), WLF mit AB-TWS (1/2), ELW (2/2), MTF (0/3), MZF 3 (1/2)
Wehrleitung: Wehrleiter (KdoW)
stellv. Wehrleiter [1] (PKW)
stellv. Wehrleiter [2] (PKW)
sonstige Feuerwehren: Fw Hoppstädten-Weiersbach (HLF 20/16, MTF, SW 2000), Fw Idar-Oberstein (DLK 23/12, TLF 16/25, Wehrleiter I.-O.)
sonstige: Polizei incl. Brandermitteler, Leitender Notarzt (LNA), Organisatorischer Leiter (OrgL), Feuerwehrarzt VG Bir, Rettungsdienst (RTWs aus Birkenfeld, Baumholder, Morbach und Freisen, DRK Ortsverein Birkenfeld (später RTW zur Absicherung der Einsatzkräfte), städtischer Bauhof Birkenfeld
Kurzbericht:

Kurz vor Mitternacht wurden die Feuerwehren Birkenfeld und Hoppstädten-Weiersbach zu einem Wohnhausvollbrand nach Birkenfeld alarmiert. Während der Alarmierungsphase ging die ILS Bad Kreuznach noch von einem Mehrfamilienhaus mit Menschenrettung aus und löste daher einen „B3-Alarm“ aus. Beim Eintreffen der ersteintreffenden Feuerwehr Birkenfeld stand das Gebäude bereits im Vollbrand (Dachstuhl, Dachgeschoß und Großteile des Erdgeschosses). Da man zu diesem Zeitpunkt noch von einer vermissten Person in dem Objekt ausgehen musste wurde trotzdem noch versucht den ersten Angriffstrupp zur Menschenrettung/Personensuche im Erdgeschoß einzusetzen. Aufgrund der extremen Hitze und herabstürzende Teile des Dachstuhls musste dieser Versuch aber nach wenigen Metern abgebrochen werden, da die Gefahr für den eingesetzten Trupp nicht mehr kalkulierbar war. Wenige Minuten später konnte die Polizei vermelden, dass sich der Bewohner in einem Nachbarort befand und sich definitiv nicht im Gebäude aufhielt.
Nachdem klar war, dass sich keine Personen mehr in Gefahr befanden, wurden die Kräfte des Rettungsdienstes wieder aus dem Einsatz herausgelöst, die Absicherung für die Einsatzkräfte über nahm in der Folge der DRK Ortsverein Birkenfeld mit einem RTW.
Da bereits in der Anfangsphase der Brandbekämpfung mit Löschschaum bzw. Netzmittel gearbeitet wurde, konnte trotz des vorgefundenen Ausmaßes, bereits nach ca. 25 Minuten gemeldet werden „Feuer unter Kontrolle“ und „Feuer aus“. Die Nachlöscharbeiten, d.h. das Aufspüren und Ablöschen von Glutnestern zogen sich dagegen bis in die Morgenstunden hinein. Erschwert wurden diese Arbeiten dadurch, dass das Gebäude stark einsturzgefährdet war. Daher musste von außerhalb des Gebäudes Schutt beiseite geschafft werden, Verkleidungen, Decken, etc. eröffnet werden, um auch in die letzten Ecken zu kommen, damit es nicht zu einem erneuten Aufflammen kommen konnte. Nur teilweise konnten diese Nachlöscharbeiten von der Drehleiter aus bewältigt werden, z.T. mussten diese von tragbaren Leitern und durch Fensteröffnungen hindurch in „Handarbeit“ erfolgen.

Die Bilder wurden uns von "Presse Birkenfeld 112" freundlicherweise zur Verfügunggestellt: --- Bericht des SWR --- --- Kurzbericht von "Presse Birkenfeld 112" ---

Termine Juni 2019:

  • Sommerpause bis einschließlich 09.08.2019
    Während der Sommerpause findet der Wartungsdienst 14-tägig statt!
    17.07.2019, 18:00 Uhr, Wartungsdienst aufgrund Einsatz am 16./17.07.2019
    29.07.2019, 18:00 Uhr, Wartungsdienst
    12.08.2019, 18:00 Uhr, Wartungsdienst

Aktuelles

  • Wohnhausbrand in Birkenfeld Entgegen der ersten Alarmierung stand bereits nach wenigen Minuten fest, dass sich keine Personen mehr in dem brennenden Gebäude befanden. Beim Eintreffen der Feuerwehr ging man noch davon aus, dass sich zumindest eine Person im Gebäude befand. Mehr zu dem Einsatz unter Einsätze 2019.